***14.05.2020***  Elterninformation 12 ***

Hier ist ein Brief des Hessischen Kultusministers an alle Eltern vom 14.05.2020

Schulstart ab dem 18. Mai 2020

Wie bereits angekündigt, wird in der nächsten Woche die Wiederaufnahme des Schulbetriebs schrittweise erfolgen. Dabei ist der Schutz der Gesundheit der in der Schule zusammenkommenden Personengruppen das oberste Gebot. Deshalb wird zunächst auch kein Regelunterricht in gewohnter Form stattfinden können. Um die notwendigen Hygiene und Abstandsregeln einzuhalten, werden alle Klassen bis zum Schuljahresende in zwei Lerngruppen „halbiert“. Die Klassenleiter informieren ihre Schüler/innen, welcher Lerngruppe 1 oder 2 die Schüler zugeordnet sind. Wir werden in zwei Etappen starten.

1. Etappe: 1. Schultag nach der „Corona-Auszeit“ für alle Schüler/innen+ Prüfungsintensivtage

18. Mai

Klassenstufe 7 und 8,

1. Lerngruppe

101 Schüler

+ 71 Prüflinge

19. Mai

Klassenstufe 7 und 8

2. Lerngruppe

102 Schüler

+ 70 Prüflinge

20. Mai

Klasse 9G

Nichtprüflinge der Kl. 10G

1. und 2. Lerngruppe

insges. 40 Schüler

+einzelne Prüflinge

26. Mai

Klassenstufe 5 und 6

Nichtprüflinge der Kl. 10G

1. Lerngruppe

100 Schüler

11 Schüler

28. Mai

Klassenstufe 5 und 6

Klasse 9G

2. Lerngruppe

1. und 2. Lerngruppe

100 Schüler

29 Schüler

-> Plan 18.Mai     -> Plan 19.Mai     -> Plan 20.Mai     -> Plan 26. Mai     ->Plan 28.Mai

Rest folgt….

Da die Schüler/innen der Klassenstufen 7 und 8 sowie 5 und 6 nach dem 16. März erstmalig in die Schule zurückkehren, gibt es für diese Folgendes zu beachten:

  1. Alle Schüler/innen tragen im Schülertransport einen Mund-Nasen-Schutz!
  2. Auf dem Schulgelände, außer im Klassenraum, sollte dieser als Vorsichtsmaßnahme auch benutzt werden. (Ausnahmeregelungen werden besprochen)
  3. Ein Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten!
  4. Alle Schüler suchen nach Schulankunft ihre Klassenräume auf, wo ihre Klassenlehrer sie empfangen.
  5. Alle Schüler bringen Schreibmaterialien und eigene Verpflegung mit.
  6. Die Klassenlehrer besprechen in der 1. und 2. Stunde die Hygiene- und Abstandsregeln (-> download), auch Pausen- und Toilettenregeln. Sie nehmen Rückmeldungen aus der vergangenen unterrichtsfreien Zeit auf und geben wichtige Informationen und Unterstützungs-angebote für die „restlichen Schultage“.
  7. In den restlichen 4 Stunden werden die Schüler durch die Lehrkräfte laut Plan betreut.
  8. Der 1. Schultag ist für alle Schüler um 13.05 Uhr beendet. Alle Schüler gehen/fahren nach Hause.
  9. Bis zur erneuten Rückkehr aller Schüler ab dem 2. bzw. 3. Juni soll weiterhin an den Wochenplänen gearbeitet werden.

Wir erwarten Ihre Unterstützung bei der Umsetzung unseres Hygieneplanes. Nur wenn sich alle Personen diszipliniert daran halten, kann das Infektionsrisiko minimiert werden.

2. Etappe: Unterricht nach Sonderplan für alle Klassenstufen 5-8

Nach Beendigung der Abschlussprüfungen am 29. Mai sind die Prüfungsklassen vom Schulbetrieb freigestellt. Dann haben wir auch genügend Personal und Räume, um in einer 2. Etappe ab dem 2. Juni alle Lerngruppen (geteilte Klassen)der Schuljahre 5 bis 8 in einem Wechselbetrieb, ein Tag Präsenzunterricht- ein Tag  Hausaufgaben, täglich im Wechsel zu beschulen ( z.B. 1.Tag ist die Gruppe 1 an der Schule, aber die Gruppe 2 zu Hause, am 2. Tag Gruppe 2 in der Schule und Gruppe 1 zu Hause usw.) Es wird über einen Sonderstundenplan sichergestellt, dass jeder Schüler bis zum Ferienbeginn an elf  Tagen von 7.50 bis 13.05 Uhr in die Schule kommt und alle Schüler einer Klassenstufe die gleiche Anzahl an Unterrichtsfächern und alle Schüler einer Klasse diese Fächer bei dem gleichen Lehrer haben. Wir versuchen, soviel „normalen“ Fachunterricht (außer Sport) wie möglich zu erteilen. Das wird uns nicht in allen Fächern gelingen, weil Lehrkräfte aus verschiedenen Gründen nicht für den Präsenzunterricht zur Verfügung stehen. Genaue Informationen zu den besonderen Stundenpläne ab dem 2. Juni, den Pausenzeitenregelungen usw. erhalten Sie rechtzeitig und diese stehen spätestens ab der 22. Kalenderwoche auf der Schulwebsite.

Da eine Schulpflicht für alle Kinder besteht, entscheidet nur ein Arzt, ob ein Kind aus gesundheitlichen Gründen oder aus Risikoabwägungen nicht in die Schule darf. Sollte das der Fall sein, so informieren Sie bitte umgehend die Klassenleiter und reichen Sie ein ärztliches Attest nach. Über die Klassenlehrer wird in diesem Fall auch die Weitergabe des Unterrichtsstoffes organisiert. Schulrechtlich darf  keine Benotung des Wissens und der Kompetenzen, die sich Schüler/innen in der unterrichtsersetzenden Zeit angeeignet haben, erfolgen. Unter pädagogischen Erwägungen kann eine erbrachte Leistung positiv in die Gesamtnote einfließen. Die Zeugnisnoten werden auf Grundlage der erbrachten Leistungen bis zum 13. März gebildet, wobei bis zum Notenschluss am 17. Juni individuelle Verbesserungen möglich sind. Wünschen die Eltern für ihr Kind eine freiwillige Wiederholung einer Klassenstufe, dann müssten Sie bis spätestens 11. Juni einen schriftlichen Antrag an die Schulleitung stellen.

Allgemein sollten sich alle Eltern und Schüler keine Sorgen machen, dass es zur Benachteiligung einer ganzen Schülergeneration oder einzelner Schüler kommt. Wir beginnen dort, wo wir am 13. März aufgehört haben und sind zuversichtlich, gemeinsam die verlorene Schulzeit in allmählichen Schritten zu kompensieren. Diese Probleme gibt es nicht nur an der Blumensteinschule, sondern in ganz Deutschland.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Wir wünschen guten Start und einen gesunden Schuljahresabschluss

Ihre Schulleitung

***08.05.2020***  Elterninformation 11 ***

Schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichtes ab dem 18. Mai 2020

Nachdem aktuell 141 Prüflinge über einen besonderen Hygiene-, Stunden- und Raumplan auf die Abschlussprüfungen vorbereitet werden, freuen wir uns, dass in einem zweiten Schritt ab dem 18. Mai die Schule für weitere Lerngruppen geöffnet wird. Wir bitten um Verständnis, dass wir erst am kommenden Mittwoch ganz konkret mitteilen können, welche Klassenstufen beginnen werden. Nach dem 29. Mai wird sich unsere Raum- und Personalsituation deutlich entspannen, weil dann die Prüfungsklassen keinen Unterricht mehr haben. Spätestens dann werden wir über ein Rotationssystem allen Schülern so viel Präsenzunterricht wie möglich bis zu den Sommerferien bereitstellen. Dabei ist unser Ziel, unter strikter Einhaltung der Vorgaben der Hygieneregeln eine optimale Unterrichtsabdeckung in vergleichbarem Maße in allen Jahrgangsstufen zu gewährleisten. Alle Klassen erhalten eine Kombination von Präsenzunterricht und unterrichtsunterstützenden Aufgabenstellungen für das häusliche Lernen. Vor der Wiederaufnahme dieses Unterrichts werden selbstverständlich alle Eltern und Schüler/innen über den Ablauf des ersten Schultages, Stundenplan, Zeugniserteilung usw. rechtzeitig informiert. Weiterhin bleibt die Möglichkeit der Notbetreuung bestehen.

Wir sind uns bewusst, dass diese ersten uns zur Verfügung stehenden Informationen nicht alle Fragen beantworten werden. In der nächsten Woche rechnen wir mit mehr Klarheit und Sicherheit für unsere Planung.

Bis dahin verbleiben wir mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit,

Ihre Schulleitung

 

***30.04.2020***  Elterninformation 10 ***

Liebe Eltern, nachdem wir die Chance hatten, in den vergangenen vier Tagen, allen Schüler/innen des 9. und 10. Schuljahres eine Rückmeldung über die Arbeitsphase in den Wochen davor zu geben, ihnen Raum und Zeit nicht nur für fachliche Fragen sondern auch für Ängste und Probleme eingeräumt  haben und sie einen Teil ihrer Freunde in der Schule treffen durften, muss sich der Plan ab kommenden Montag ändern. Nach Anweisung des Hessischen Kultusministeriums wird ab dem 4. Mai ausschließlich Präsenzunterricht für die Prüflinge stattfinden dürfen. Weiterhin wird eine Notbetreuung  für Kinder bis 12 Jahren bei Bedarf angeboten, die bitte einen Tag zuvor angemeldet wird.

Nur für die Schüler/innen, die an den schriftlichen Abschlussprüfungen teilnehmen, findet ab Montag von der 1. bis zur 6. Stunde Kurs-Unterricht ausschließlich in den Fächern D, M und E statt (siehe die Pläne zum Download unten). Dabei werden alle Kurse nach dem bereits bekannten „Alphabet-Prinzip“ geteilt und die „Teilkurse“ von dem gleichen Fachlehrer unterrichtet. Die erste Gruppe hat in der ersten Woche Montag, Mittwoch und Freitag Präsenzunterricht und am Dienstag und Donnerstag erhalten die Schüler Übungsaufgaben für zu Hause. Die zweite Gruppe hat in der ersten Woche am Dienstag und Donnerstag Präsenzunterricht in der Schule und erhält für die anderen Wochentage Übungsaufgaben. In der zweiten Woche findet dann ein Wechsel statt. So erhalten wir die bestmögliche Gleichbehandlung. Ein Raumwechsel findet so gut wie nicht statt, auch sind durch die Teilung von den insgesamt 141 Prüflingen maximal 71 täglich in der Schule. Wir hoffen, so optimale Voraussetzungen zu schaffen, um die Prüflinge erfolgreich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten, aber gleichzeitig das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Alle anderen Schüler/innen müssen sich mit uns noch in Geduld üben, denn wir wissen aktuell nicht, wann und wie lange wir uns in diesem Schuljahr wiedersehen werden. Sobald wir Genaues wissen, informieren wir alle in froher Erwartung. Bis dahin gibt es weiterhin Aufgaben zur häuslichen Erledigung. Von den Fachlehrern werden ab Wochenbeginn Arbeitsaufträge im Wochenplanformat erstellt, die für alle Schüler eines Jahrganges einheitlich sind. Es werden diesmal hauptsächlich Aufgaben für die „Nebenfächer“ sein. Auch wird es für Kinder mit LRS oder großen Problemen in Mathematik zusätzliche Übungsangebote geben. Die gewünschten Termine zur Erledigung sollten möglichst eingehalten werden. Zwecks Aufgabenversendung und Rückmeldung sollten die bewährten Übermittlungs- und Kommunikationswege genutzt werden. Außerdem finden Sie ebenfalls weiter unten eine Übersicht über die aktuellen E-Mailadressen aller Lehrkräfte oder sie können die Kollegen auch telefonisch über das Sekretariat erreichen. In der Cafeteria stehen ab Montag Ablagen für jede Klasse bereit, die sowohl von Eltern als auch Schüler täglich als „Klassenbriefkästen“ in der regulären Schulöffnungszeit nutzbar sind, falls keine Möglichkeit der digitalen Übermittlung und Rücksendung besteht. In den nächsten Tagen erwarten wir ein Kompendium zu Rechtsfragen, insbesondere zur Leistungsbewertung usw. Dann können wir auch rechtssicher weiter planen und Ihre Fragen beantworten.  Seien Sie sich abschließend gewiss, dass wir alles versuchen, damit die Gewährleistung der Chancengleichheit in der Bildung besonders jetzt garantiert wird. Für Fragen und Hinweise stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

Bis dahin bleiben Sie alle schön gesund!

Ihre Schulleitung  der Blumensteinschule

Downloads:

Prüfungsvorbereitungsplan

Kurspläne

Aktuelle E-Mail Adressen 2019-20 - Halbjahr 2

 

***24.04.2020***  Elterninformation 9 ***

Liebe Eltern,

am Montag beginnt für die Schüler/innen der höheren Jahrgangsstufen, die einen Abschluss anstreben oder vor dem Wechsel in die weiterführende Schule stehen der Unterricht. Unser Ziel muss es dabei sein, unter Einhaltung der hohen Anforderungen des Infektionsschutzes alle Schüler/innen bestmöglich auf ihre Abschlüsse und die Anschlussqualifikation vorzubereiten.

Wir freuen uns ab Montag die Schüler/innen der Klassen 9G, 9R1, 9R2, 9R3, 9H sowie 10G, 10R1 und 10R2 wieder zurück an der Blumensteinschule begrüßen zu dürfen.

Hier vorab wichtige Maßnahmen der Schulorganisation, die für kommende Woche sehr wichtig sind:

  1. Alle Schüler/innen halten sich von Anfang an ganz diszipliniert, also bereits auf dem Weg zur Schule, an die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen. (siehe Hygieneplan im Anhang)
  2. Ein Mund- und Nasen-Schutz sollte in den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch in der Schule getragen werden. Die Schule stellt ab Montag kostenfrei Exemplare zur Verfügung.
  3. Die Schüler/innen gehen am Montag nach ihrer Ankunft umgehend in ihre „neuen“ Klassenräume. Jede Klasse wurde alphabetisch in zwei Lerngruppen (z.B. 9G-1 und 9G-2) geteilt. In den ersten Gruppen sind die Schüler/innen, mit den Anfangsbuchstaben des Nachnamens „A“ bis „N“, in der zweiten Lerngruppe immer die mit den Anfangsbuchstaben „O“ bis „Z“. (siehe Raumplan auf Homepage)
  4. In den ersten Stunden werden die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen intensiv besprochen. Die Schüler/innen erhalten bei Ängsten und Sorgen auch Unterstützung durch ihre Lehrer/innen, unsere Sozialpädagogen.
  5. In der ersten Woche findet Unterricht von der 1. bis zur 6. Stunde statt. Dabei wird der Fachunterricht in der Regel durch die bekannten Fachlehrer/innen erteilt. (siehe Stundenpläne auf der Homepage) Sportunterricht findet in der bekannten Form nicht statt. Wichtige Erläuterungen dazu und zu anderen Fächer gibt es am Montag.
  6. Die Pausen finden in den bekannten Bereichen unter Einhaltung der Abstandsregelung statt.
  7. Kinder, die selbst oder ein in der Familie lebendes Mitglied zur Risikogruppe zählen, nehmen nicht am Präsenzunterricht teil und erhalten die Unterrichtsmaterialien individuell zugestellt. Für diese Kinder muss nachträglich eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden.
  8. Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome haben, so lassen Sie es bitte zu Hause und entschuldigen Sie es telefonisch oder per Mail bis spätestens 8 Uhr über das Sekretariat. Im Fall einer positiven Testung muss umgehend (auch über Anrufbeantworter) die Schule informiert werden!

Die Stundenpläne für die zweite und die weiteren Wochen bis zur schriftlichen Abschlussprüfung in der Woche vom 25. bis zum 29. Mai, werden der aktuellen Situation, z.B. für die Öffnung weiterer Klassenstufen, angepasst.

Alle anderen Klassenstufen erhalten bis zu ihrer Rückkehr weiterhin Aufgaben zur häuslichen Erledigung. Nutzen Sie bitte dafür die bekannten Medien. Um eine Über- und Unterforderung zu reduzieren, sprechen sich die Fachlehrer/innen der Jahrgangsstufen ab. Die Schüler/innen sollten täglich in einer festen Struktur, beispielsweise von 9- 12 Uhr nach ihrem gültigen Stundenplan diese Aufgaben erledigen. Uns ist bewusst, dass die Arbeits- und Lernvoraussetzungen im häuslichen Bereich sehr unterschiedlich sind. Deshalb darf und wird es auch zu keiner Bewertung und Benachteiligung der Kinder kommen.

Abschließend noch wichtige paar schulorganisatorische Informationen:

  • Bis zu den Herbstferien finden keine außerunterrichtlichen Aktivitäten statt, wie Betriebs-praktikum, Exkursionen usw.
  • Eine Bewertung in den Fächern wird es bis zu den Zeugnissen nur in Einzelfällen geben können. Konkrete Informationen zu den Zeugnissen erfolgen nach Bekanntgabe durch das Hessisches Kultusministerium.
  • Die Erst-Einkursung des 6. Schuljahres findet später statt, frühestens nach den Herbstferien.
  • Ab dem 6. Mai werden die Angebote zur Einwahl in die Wahlpflichtbereiche für die zukünftigen 7. bis 10. Klassen und die weitere Verfahrensweise auf die Homepage gestellt.

Über die Homepage finden Sie auch weiterhin alle wichtigen Änderungen und Schulinformationen. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Wir hoffen, dass wir die kommenden Wochen und die Zeit bis zum Schuljahresende weiterhin zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler gestalten und wir gemeinsam die besondere Herausforderung mit Disziplin, Geduld und Rücksicht meistern.

In diesem Sinne verbleiben wir mit den besten Grüßen und dem Wunsch an Sie alle:

Bleiben Sie gesund!

Ihre

Schulleitung

Hier sind die vorübergehend geltenden Pläne:

Jahrgang 9 mit Anfangsbuchstabe des Nachnamens A - N

Jahrgang 9 mit Anfangsbuchstabe des Nachnamens O - Z

Jahrgang 10 mit Anfangsbuchstabe des Nachnamens A - N

Jahrgang 10 mit Anfangsbuchstabe des Nachnamens O - Z

Hier ist der vorübergehend geltende Raumplan

Neu *** Kurspläne

Hygieneplan

 

***22.04.2020***  Elterninformation 8 ***

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler,

Wir bedanken uns für das gezeigte Verständnis und die Geduld in den letzten Tagen. Wir haben heute im Laufe des Tages neuere Informationen zum schrittweisen Schulbeginn ab dem 27. April erhalten.  Außerdem möchten wir nachfolgend auf zentrale Anfragen und Hinweise, die über den Elternbeiratsvorsitzenden Andreas Uebermuth an uns herangetragen wurden, eingehen. Bitte haben Sie /habt ihr Verständnis, dass wir vorerst nur für einen kurzen Zeitraum planen können.

Ab Montag beginnt der Schulbetrieb für die gesamte 9. und 10. Jahrgangsstufe mit dem Ziel, alle Schüler/innen so gut wie möglich auf die Abschlussprüfungen und die weitere Schul- und Berufslaufbahn vorzubereiten. Die schriftlichen Abschlussprüfungen finden in der Woche vom 25.- 29. Mai statt. Um die vorgeschriebene  Maximalgröße 15 Schüler pro Raum sicherzustellen, werden alle Klassen (z.B. Klasse 9G) in jeweils zwei Lerngruppen geteilt (also 9G1 und 9G2 usw.) Das bedeutet aus diesen acht abschlussbezogenen Klassen bilden wir 16 Lerngruppen. Dabei erfolgt eine alphabetische Zuordnung  nach Anfangsbuchstaben der Nachnamen, von „A“ bis „N“ (erste Lerngruppe, z.B.9R1-1) und von „O“ bis „Z“ (zweite Lerngruppe, z.B. 10R2-2). Alle diese Lerngruppen haben ab der kommenden Woche Unterricht von der 1.- 6. Stunde. Die Busse und Züge fahren nach bekanntem Fahrplan. Jede Lerngruppe erhält einen eigenen Stundenplan, der am Freitag auf der Homepage veröffentlicht wird. Es war uns wichtig, dass der Fachunterricht möglichst bei den bekannten Fachlehrern weitergeführt wird. Allerdings wird es Ausnahmen geben müssen (Risikogruppen). Auch sollten Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind oder ein Familienmitglied zur Risikogruppe gehört und die dadurch resultierende Befreiung vom Schulbesuch durch einen Arzt bestätigen lassen.  Ihr Kind erhält dann alle Materialien beispielsweise über einen Mitschüler.

Die 16 Lerngruppen sind in den Räumen des Schusterbaus untergebracht. (siehe Raumplan ab Freitag auf der Homepage) Wir bitten zu beachten, dass in dem öffentlichen Nahverkehr ab Montag  ein Mund- und Nasen- Schutz getragen werden soll. Durch das Hilfsangebot eines engagierten Vaters können wir ab Montag zumindest einen einfachen Mund-Nasen-Schutz für jede an der Schule anwesende Person zur Verfügung stellen. Dennoch müssen alle unbedingt darauf achten, den notwendigen Sicherheitsabstand von 1,5 m und die Hygieneanweisungen, wie gründliches Händewaschen diszipliniert einzuhalten. Nur gemeinsam können wir so die Gefahr einer unkontrollierten  Ausbreitung reduzieren.

Bis die anderen Jahrgangsstufen in den Schulbetrieb zurückkehren, erhalten diese weiterhin Aufgaben zur häuslichen Erledigung. Um hier ein optimales Maß zu finden, werden sich alle Fachlehrer/innen ab Freitag über den Umfang absprechen. Aktuell ist der Stand, dass es bis zu den Herbstferien im kommenden Schuljahr keine besonderen Schulveranstaltungen, wie Musikabend, Projektwochen, Wandertage auch kein Betriebspraktikum geben wird. Die Aufarbeitung des Lehrplanstoffes hat hohe Priorität. Höchste Priorität bei allen unseren Maßnahmen hat neben dem Gesundheitsschutz vor allem die Chancengleichheit unserer Schüler. Deshalb werden wir nur eine positive Bewertung der unterrichtsersetzenden Lernsituation vornehmen. Auch deshalb erfolgen die Erst- Verkursung in Ma, D, E des aktuellen 6. Schuljahres  erst zum 2. Halbjahr des 7. Schuljahres.

Ab dem 6. Mai stellen wir alle wichtigen Informationen zur Einwahl in die Wahlpflichtbereiche für die zukünftigen Klassenstufen 7-10  auf unsere Schul-Homepage ein. Fragen,  die sich zur Zeugniserteilung stellen, werden wir hoffentlich bald klären können.

Abschließend bitten wir Sie, liebe Eltern, dass Sie weiterhin bis zum Schulstart versuchen, eine Arbeitsstruktur für die Hausarbeit Ihres Kindes zu schaffen, die so aussehen könnte, täglich von 9 bis 12 Uhr Aufgabenerledigung entsprechend des aktuellen Stundenplanes. Die nächsten Informationen gibt es zum Wochenende über unserer Homepage.

Es ist eine schwierige Zeit für uns alle, die wir nur mit viel Geduld, Herz und Verstand bewältigen können.

In diesem Sinne wünschen wir alles Gute und viel Erfolg!

Ihre Schulleitung

 

***17.04.2020***  Elterninformation 7 ***

Sehr geehrte Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

laut erster Information wird in Hessen der Schulbetrieb am 27. April 2020 für die Klassenstufen beginnen, die vor den schriftlichen Abschlussprüfungen stehen. An der IGS Blumensteinschule betrifft das alle Schüler/innen der Klassen 9 und 10. Leider haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Informationen, unter welchen Hygiene- und Sicherheitsauflagen diese Beschulung ablaufen wird. Über die weiteren Schritte der Schulöffnung wird unser Ministerpräsident mit dem Kultusminister und den Schulträgern in den nächsten Tagen entscheiden. Angedacht ist ein schrittweiser Regelbetrieb ab dem 4. Mai 2020. Wir bitten um Verständnis, dass wir konkrete Details noch nicht wissen. Wir werden Sie/euch in den nächsten Tagen auf dem Laufenden halten und alle verbindlichen Informationen umgehend über die Homepage weitergeben. Bis dahin wird weiterhin, bei angezeigtem Bedarf, eine Notbetreuung angeboten.

Für uns als hessische Schule sind ausschließlich die Informationen des Hessischen Kultusministeriums ausschlaggebend!

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Wir danken für Ihr/euer Verständnis! Es freut sich auf ein baldiges und gesundes Wiedersehen

Die Schulleitung der Blumensteinschule

 

***02.04.2020***  Elterninformation 6 ***

Liebe Eltern, die durch das Corona-Virus hervorgerufene Situation betrifft uns alle:

Schülerinnen und Schüler dürfen die Schulen nicht mehr besuchen, für viele Eltern ist der Arbeitsalltag in seiner gewohnten Art und Weise unterbrochen und der eventuell geplante Urlaub in den Osterferien muss entfallen. Für Familien stellt dies eine große Herausforderung dar, weil gewohnte Alltagsabläufe und Strukturen momentan nicht mehr vorhanden sind.

Anbei sind einige Informationen und Hilfestellen gesammelt, die Ihnen bei Bedarf weiterhelfen können:

Tipps aus schulpsychologischer Sicht

Flyer der Schulpsychologie

Informationen zur Ferienbetreuung

Unser Sozialarbeiter steht ebenfalls per Telefon unter 0170/9560481 oder per E-Mail unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit für Schüler und Eltern zur Verfügung!

 

***30.03.2020***  Elterninformation 5 ***

Erweiterung der Notbetreuung auf Wochenenden und Osterferien

Liebe Eltern,

ab dem 4. April bis zum 19. April 2020 steht an allen hessischen Schulen eine erweiterte Notbetreuung auch samstags, sonntags, an den Feiertagen und in den Osterferien zur Verfügung. Sollten Sie Bedarf haben und der festgelegten Personengruppe (siehe Anlage) zugehörig sein, bitten wir Sie möglichst 48 Stunden vorher, natürlich auch kurzfristiger, die Notbetreuung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  anzumelden. Bitte geben Sie auch zur besseren Planbarkeit an, ab welcher Uhrzeit und bis wann Ihr Kind in der Blumensteinschule an den Tagen sein wird.

Ich danke an dieser Stelle allen Eltern, die in den vergangenen Tagen viel Zeit, Geduld  und Mühe in die gemeinsame Erledigung der schulischen Aufträge investiert haben. Bitte sehen Sie es Ihren Kindern nach, wenn diese mehr Zuwendung einfordern und mitunter oppositionelle Verhaltensweisen zunehmen. Unsere Kinder haben genauso viel Angst wie wir jetzt. Unsere Kinder können nicht nur alles hören, was um sie herum vor sich geht, sie spüren auch die ständige Anspannung und Ungewissheit, auch bei ihren Freunden, die sie nicht einmal sehen dürfen. Was unsere Kinder jetzt brauchen, ist sich wohl und geliebt zu fühlen. Sie brauchen den Zuspruch, dass alles gut wird. Und das könnte bedeuten, dass sie sich keine Sorgen machen, dass sie in der Schule rückwärts gehen. Jedes Kind ist in diesem Boot und alles wird gut. Wenn wir wieder im Unterricht sind, keiner kennt heute das Datum dafür, werden wir alle den Kurs korrigieren und unsere Schüler dort treffen, wo sie sind. Unsere Lehrer sind Fachexperten, aber vor allem Menschen! Schaffen Sie bitte feste Strukturen im Tagesablauf für angemessene Lernzeiten, aber führen Sie keine Kämpfe mit Ihren Kindern, wenn sie mal keine Lust auf Schularbeit haben. Ich habe heute meine Kolleginnen und Kollegen gebeten, nur noch Aufgaben ohne (Noten-)Druck zu verteilen.

Am Ende wird die psychische Gesundheit unserer Kinder wichtiger sein, als ihre akademischen Fähigkeiten. Was unsere Kinder in dieser Zeit fühlen, wird ihnen noch lange erhalten bleiben, nachdem die Erinnerung an das, was sie in den vergangenen Wochen getan haben, längst verschwunden ist.

Ich wünsche Ihnen und ihren Familien Gesundheit, Kraft und Zuversicht!

Ihre Doritha Rudschewski

***23.03.2020***  Elterninformation 4 ***

Ab sofort gilt eine am 20.03.2020 aktualisierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus und damit eine erneut aktualisierte Vorgabe für die Notbetreuung  (1.-6. Stunde) für Kinder des 5. und 6. Schuljahres, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen (Auflistung durch das HKM -> hier) tätig sind.

 

***20.03.2020***  Elterninformation 3 ***

Ab sofort gilt eine aktualisierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus und damit eine aktualisierte Vorgabe für die Notbetreuung  (1.-6. Stunde) für Kinder des 5. und 6. Schuljahres, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen (Auflistung durch das HKM -> hier) tätig sind.

 

***16.03.2020***  Elterninformation 2 ***

Liebe Eltern,

heute Morgen wurden alle anwesenden Schüler/innen mit Arbeitsmaterialien versorgt. Zusätzlich ist unter dem Link auf der linken Seite zusätzliches Material zu finden. Außerdem erhielten sie Informationen bzw. Kontakte (E-Mail -> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! <- oder Telefonnummer, ), um sich bei Fragen, Hilfe zu holen. Bitte sorgen Sie dafür, dass die erteilten Aufgaben angemessen erledigt werden.

Bis auf weiteres finden keinerlei  Zusammenkünfte in der Schule, wie Elterngespräche, Förderverein usw. statt. Allerding wird unsere Schule vorerst täglich von der  1.- 6. Stunde besetzt sein. Für eine bessere Planbarkeit wäre es hilfreich, wenn Sie uns über die Notwendigkeit einer Notbetreuung Ihres Kindes (nur Berufsgruppen aus sog. kritischen Infrastrukturen) einen Tag vorher in Kenntnis setzen. Allgemein wenden Sie sich bitte nur bei wichtigen Anfragen an das Sekretariat. Vermeiden Sie dabei  möglichst den persönlichen Besuch in der Schule, sondern nutzen Sie Telefon und E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).  Sollte ein Infektionsverdacht in ihrer Familie auftreten, informieren Sie bitte telefonisch ihren Hausarzt. Dieser wird Ihnen weitere Weisungen erteilen.

Über unsere Schulhomepage erhalten Sie weiterhin alle wichtigen Informationen.

Mit den besten Wünschen für die Gesundheit Ihrer Familie!

Ihre Doritha Rudschewski

 

***14.03.2020***  Elterninformation 1 ***

Ab Dienstag, dem 17. März findet an hessischen Schulen bis zu Beginn der Osterferien kein Unterricht mehr statt. Damit soll die Anzahl der Infektionsfälle eingedämmt werden. Die Schulen müssen jedoch sicherstellen, dass das Lernen der Schülerinnen und Schüler fortgesetzt wird. Deshalb haben alle Schüler/innen am Montag, den 16. März die Möglichkeit, Lernmaterialien, Arbeitsaufträge und persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen sowie sich mit den Lehrkräften und Mitschülern auszutauschen, wie die künftigen Kommunikationswege sein werden. Alle gesunden Kinder sollten sich dazu am Montag in der 1. Stunde zum Klassenlehrerunterricht in ihren Klassen einfinden. Die Schule wird dann bis 10.20 Uhr Arbeitsaufträge zur häuslichen Erledigung ausgeben. Nach 10.20 Uhr können alle Schüler/innen nach Hause. Kinder, die erst nach der 6. Stunde nach Hause kommen, werden bis 13.05 Uhr betreut. Es wäre wichtig, am Montag leere Schultaschen und nur Schreibzeug mitzubringen, damit notwendige Lehrbücher aus der Schule mitgenommen werden können. Ab Montag gibt es auch keine Frühstücks- und Mittagsversorgung an der Blumensteinschule mehr, deshalb an die Selbstversorgung denken.

Ab Dienstag wird eine Notbetreuung  (1.-6. Stunde) für Kinder des 5. und 6. Schuljahres sichergestellt, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen (Auflistung durch das HKM -> hier) tätig sind.

In den nächsten Tagen erfolgen alle wichtigen Informationen über die Schulhomepage. Wir hoffen, dass wir gemeinsam diese besondere gesamtgesellschaftliche Herausforderung meistern.

Weitere für uns relevante Informationen -> https://kultusministerium.hessen.de

Viel Gesundheit wünscht der gesamten Schulgemeinde

eure/Ihre Schulleitung!

Suchen

Schul-Shirts

Hier können Sie direkt Schulshirt online bestellen:

logo

Copyright © 2014. All Rights Reserved  Blumensteinschule