Wir haben in unserem Mathe-Kurs die Chance gehabt, selber eine Panflöte zu bauen. Ziel sollte es sein das bekannte Lied "Amazing Grace" zu spielen. Als erstes haben wir ausführlich darüber geredet, wie wir dieses Projekt in Zweierteams ausführen. Jeder hat ein Arbeitsblatt zur Hilfe bekommen mit einem Klaviatur-Bildabschnitt und zwei Maßangaben.

 K1024 Panfloete1

Da wir nur zwei Größen als Angabe hatten, lag in dieser Aufgabe die Schwierigkeit die anderen benötigten Rohrlängen mit Hilfe des aktuellen Mathematikthemas - exponentielle Vorgänge im Alltag - zu modellieren und zu berechnen. Als nächstes haben wir die Materialien besprochen, die wir benötigen. Das waren Rohre mit einem Durchmesser von maximal 2 Zentimeter, Sägen und Panzerband. Gemeinsam haben wir unsere Überlegungen diskutiert und die Berechnungen durchgeführt.

K1024 Panfloete2 K1024 Panfloete3 

Dann haben wir angefangen die Rohre in der richtigen Größe, die wir vorher ausgerechnet haben, abzusägen. Insgesamt haben wir 8 verschieden lange Rohre hergestellt. Das größte Rohr ist 21 Zentimeter und das kleinste ist 10,5 Zentimeter lang.

K1024 Panfloete4 K1024 Panfloete5 K1024 Panfloete6

Als wir mit dem Sägen der Rohre fertig waren, mussten wir die Enden der Rohre dicht machen, sodass überhaupt ein Ton entsteht. Wir versuchten es mit Knete und Panzerband, doch am besten funktionierte es mit Cent-Stückchen. Die klebten wir an die Rohre. Zum Schluss haben wir alle 8 Rohre befestigt, sodass eine "Panflöte" entstanden ist.

K1024 Panfloete7 K1024 Panfloete8 K1024 Panfloete9 K1024 Panfloete10 K1024 Panflte11

Zusammen haben wir dann versucht Amazing Grace zu spielen. Uns wurde klar, dass so eine Panflöte gar nicht so einfach zu bauen und vor allem zu spielen ist. Aber trotz allem hat es uns viel Spaß gemacht.

(Loreen B., Celine D.)

 

Suchen

Copyright © 2014. All Rights Reserved  Blumensteinschule