Adventskalender

211128 advent

Autorenlesung an der BSO

Am Freitag, 04.12.2020 besuchte der Kinder- und Jugendbuchautor Hans-Jürgen Feldhaus die Blumensteinschule. In jedem Jahr organisiert der Friedrich-Bödecker-Kreis im Rahmen der Osthessischen Jugendbuchwoche Lesungen an Schulen des Landkreises.

04
Herr Feldhaus ist kein Unbekannter an unserer Schule. Schon zweimal hat er die Schüler eines Jahrgangs mit seinen Büchern, aber auch mit seinen Live-Illustrationen begeistert.
Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders. Aufgrund des aktuellen Einschränkungen musste die Lesung verschoben werden und konnte natürlich nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Somit kamen leider nur zwei Klassen des Jahrgangs 6 in den Genuss der Lesungen, bei denen nicht nur die Schüler, sondern auch der Autor und Grafik-Designer Feldhaus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen mussten. Verstehen konnte man dank Verstärkeranlage, die von der Technik-AG aufgestellt worden war, dennoch alles.

 

05

Hans-Jürgen Feldhaus stellte den Schülern der 6a und 6e, die mit ihren Deutschlehrern in die Aula gekommen waren, sein erfolgreiches Buch „Echt abgefahren“ vor.
Die Figuren in seinen Büchern sind witzig, schlagfertig, aber keine Helden. Sie geraten in peinliche Situationen, verlieren die Kontrolle, machen Fehler oder wünschen sich einfach weg. Das macht sie gerade so sympathisch. So geht es auch Jan im ersten Band der „Echt“- Reihe, der von dem oberschlauen Hendrik Lehmann am Comer See genervt wird. Nach einer öden Wanderung treffen sich beide ausgerechnet an der gleichen Hütte. Oder er wünscht sich ein iPad, bekommt aber ein Buch. Seine Freunde Sebastian, Gerrit und Cemal sollten davon lieber nichts wissen, denn die würden sich schief lachen. Kurz gesagt, wünscht er sich manchmal einen „Drück mich und alles wird wieder gut-Button“. Der Leser wird in den Büchern aber auch direkt angesprochen: Was machst Du, wenn Du den Job als Astronautin nicht bekommst? Der Vater der Hauptfigur Jan arbeitet beim Arbeitsamt und hat garantiert eine Arbeit in einer Molkerei, denn in der Molkerei gibt es Milchstraßen ohne Ende...

02

Mit seinen Zeichnungen, die er an die Leinwand beamte oder die er live am Flipchart zeichnete, brachte er nicht nur die Figuren näher, sondern sorgte auch durch seine direkte Sprache für viele Lacher. Die Fragen der Schüler beantwortete der Autor auch mit Unterstützung seiner Zeichnungen. Seine Ideen kommen ihm auf Reisen, beim Laufen, Motorradfahren. Sein Geld verdient er aber nicht nur mit dem Schreiben von Büchern, sondern auch durch Lesen und seine Zeichnungen.
Trotz der Einschränkungen durch Tragen der Alltagsmaske, Einhalten des Abstands und Lüften der Aula waren die Schüler begeistert von der Lesung. Am Ende bekam jeder Schüler natürlich auch noch eine Autogrammkarte.

06

Teams Help

Copyright © 2014. All Rights Reserved  Blumensteinschule